Nachteile von Erdgas als Treibstoff

Bei bivalenten Fahrzeugen bringt die auf zwei Kraftstoffe ausgelegte Motorenanpassung evtl. leichte Leistungseinbußen im Erdgasbetrieb mit sich. Wird versucht dies durch mehr Gasgeben auszugleichen, erhöht sich der Verbrauch.

Das Mehrgewicht durch den zusätzlichen Tank kann zu einer leichten Trägheit beim Lenken des Fahrzeugs führen. Zusätzlich entsteht ein Platzverlust im Kofferraum bei dortigem (nachträglichem) Einbau des Gastanks.

Erdgas ist ein fossiler Brennstoff dessen Reserven und Ressourcen zu Ende gehen. Hierbei konkurriert die Nutzung von Erdgas als Treibstoff mit der Nutzung von Erdgas zur Wärme- und/oder Stromerzeugung.

Bei der Erschließung weiterer Vorräte kann es zu Umweltschäden z.B. durch einen Pipelinebau in Naturschutzgebieten oder höhere Treibhausgasemissionen durch energie-intensive Förderung und weite Transportwege kommen.

Preissteigerungen sind nicht auszuschließen. Des Weiteren ist der Erdgaspreis in Deutschland an den Ölpreis gebunden, so dass Erdgas mit gewissen zeitlichen Abständen Preissteigerungen des Erdöls folgt. Der größte Teil des Erdgases in Deutschland muss importiert werden, was zu einer gewissen Abhängigkeit führt.

zurück


Dienstleistersuche:


Regeln für logische Suchausdrücke